Wein-Beratung

Gamay

Gamay

Die Rotweinsorte Gamay ist eine natürliche Kreuzung der Rebsorten Gouais Blanc und Pino Blanc. Der meist kirschrote Wein besticht durch schöne Leichtigkeit und jugendliche Frische. Da diese Rebsorte bei der Maische nicht gepresst wird, entwickelt der Gamay keine Bitterstoffe.

Der gehaltvolle Gamay zeichnet sich durch ein beeriges, vanilliges und dezent scharfes Aroma aus. Dieses erinnert oft auch an Himbeer- und Kirschbonbons. Köstlich saftig also – und mit einer angenehm erdigen Note. Ein Gamay sollte immer jung getrunken werden, denn dann kommt die geschmackliche Vielfalt dieser Rebsorte am besten zu tragen.

Der Gamay wird unter diversen Bezeichnungen geführt: Chambonat Bargogna, Malvandiot, Petite Lyonnaise, Beaujolais, Verdunois, Petit bourguignon, Beuna di Susa, Complant de Lune, Burgundi Kek, Melon Noir, Plant d´Her, Lyonnais, Plant des Carmes, Plant de Malin, Plant de Limagne oder Plant de Labronde.

Edle Käsesorten, pikante Wurstwaren – und generell Aufschnittplatten mit vielerlei Köstlichkeiten: Hierfür ist die Gamay-Rebe der perfekte Begleiter. Sie passt aber auch hervorragend zu mediterranen Hühner- und Gemüsegerichten, zu Quiche – und sogar zu Pizza. Der Gamay ist also ein ganz wunderbarer Begleiter zu vielen Speisen aus dem Mittelmeerraum.